Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

nl::Weave::Profile::Sicherheit::CertProvisioning::WeaveNodeOpAuthDelegate

Dies ist eine abstrakte Klasse.

#include <src/lib/profiles/security/WeaveCertProvisioning.h>

Abstrakte Schnittstelle, an die plattformspezifische Aktionen während der operativen Authentifizierung von Weave-Knoten delegiert werden.

Fazit

Öffentliche Funktionen

EncodeOpCert(TLVWriter & writer, uint64_t tag)=0
virtual WEAVE_ERROR
Codieren Sie Weave-Betriebszertifikat für den lokalen Knoten.
EncodeOpRelatedCerts(TLVWriter & writer, uint64_t tag)=0
virtual WEAVE_ERROR
Codieren Sie ein Array von Zertifikaten, die mit dem operativen Zertifikat des Knotens zusammenhängen.
GenerateAndEncodeOpSig(const uint8_t *hash, uint8_t hashLen, TLVWriter & writer, uint64_t tag)=0
virtual WEAVE_ERROR
Generieren Sie eine operative Signatur mit einem lokalen Knoten für den operativen Knoten.

Öffentliche Funktionen

Codieren

virtual WEAVE_ERROR EncodeOpCert(
  TLVWriter & writer,
  uint64_t tag
)=0

Codieren Sie Weave-Betriebszertifikat für den lokalen Knoten.

Bei einem Aufruf sollte die Implementierung ein operatives Zertifikat für einen lokalen Knoten schreiben. Das Betriebszertifikat sollte dann in Form einer WeaveCertificate-Struktur mit dem angegebenen Tag an den bereitgestellten TLV-Autor schreiben.

EncodeOpRelatedCerts

virtual WEAVE_ERROR EncodeOpRelatedCerts(
  TLVWriter & writer,
  uint64_t tag
)=0

Codieren Sie ein Array von Zertifikaten, die mit dem operativen Zertifikat des Knotens zusammenhängen.

Bei diesem Aufruf sollte die Implementierung Zertifikate schreiben, die sich auf das lokale Knotenzertifikat beziehen. Die zugehörigen Zertifikate sollten dann in Form eines Arrays von WeaveCertificate-Strukturen in den bereitgestellten TLV-Autor mit dem angegebenen Tag geschrieben werden.

Generieren und CodierenOpSig

virtual WEAVE_ERROR GenerateAndEncodeOpSig(
  const uint8_t *hash,
  uint8_t hashLen,
  TLVWriter & writer,
  uint64_t tag
)=0

Generieren Sie eine operative Signatur mit einem lokalen Knoten für den operativen Knoten.

Implementierungen müssen beim Aufrufen eine Signatur für den angegebenen Hashwert mithilfe des operativen privaten Schlüssels des Knotens berechnen. Die generierte Signatur sollte dann in Form einer ECDSASignature-Struktur an den bereitgestellten TLV-Autor mit dem angegebenen Tag geschrieben werden.

Hinweis: Falls der entsprechende Elliptische Kurvenschlüssel des Knotens in einem lokalen Puffer gespeichert wird, kann die Funktion GenerateAndEncodingWeaveECDSASignature() zur Implementierung dieser Methode nützlich sein.